Gamescom 2014 Vorschau: Crinrict spielt

Dieser Artikel wurde auf Grund einer Beta Version an der Gamescom 2014 geschrieben. Ausserdem hab teilweise die englische Version gespielt, so dass Screenshots und Bezeichnungen von der deutschen Version abweichen können.

Einleitung

Wie schon die vergangenen beiden Jahre wurde ich auch dieses Jahr von EA Deutschland eingeladen, die Gamescom zu besuchen, wofür ich mich nochmals ganz herzlich bedanken möchte.  Es ist immer schön zu kommen und auch die anderen Community Mitglieder wieder persönlich zu treffen und zu quatschen.

Neben Zugang zur Messe selber, durfte ich auch in die Community Lounge und hatte die Gelegenheit, mir selber ein Bild von Sims 4 zu machen.

Jeder bekam einen Slot, um das Spiel 2 Stunden lang anzutesten. Da es aber nicht verboten war, auch mal den anderen über die Schulter zu gucken oder sich an einen leeren Computer zu setzen, wenn diese nicht vergeben waren, wurden aus den 2h für mich 6h (3x2h). Auch war es spannend, zuzusehen, was die anderen so ausprobieren, da ja jeder seinen eigenen Spielstil hat.

Ausserdem stand mir King Choi und auch SimGuruHydra immer wieder für Fragen zur Verfügung.

Ich hab mir nicht alle Bereiche ansehen können, werde aber gerne andere Berichte verlinken, wo darüber dann mehr Details nachgelesen werden können. Ich habe mich hauptsächlich auf den Live Modus konzentriert, aber auch kurz ins CAS reingeschaut. Bilder konnten wir allerdings auch in der Gamescom CAS-Version keine schiessen.

Hydra King
Mit SimGuruHydra Mit King Choi
Lyndsay
Mit Lyndsay Pearson

CAS

CAS habe ich mir nur ganz kurz angesehen, um zu sehen, was es Neues gibt und obwohl die Auswahl an zusätzlichen Frisuren eher spärlich ist, gibt es doch einige Kleidung und Accessoire, die im Demo nicht vorhanden sind. Dazu natürlich die Altersstufen Kinder, Teens, Erwachsene und Senioren.

Die Unterschiede zwischen den Altersstufen (Kinder ausgenommen) sind allerdings wirklich sehr gering und während man die Senioren immerhin an den weissen Haaren erkennt, empfinde ich die Unterschiede zwischen Teens, junge Erwachsen und Erwachsene als kaum wahrnehmbar.

Wer mehr zu CAS erfahren möchte, kann es entweder selber probieren: Sims 4 CAS Demo oder meine Berichte hier: Sims 4 CAS Demo: Technisches, hier: Die Galerie und hier Sims 4 CAS Demo: Mein Eindruck lesen.

Bau-/Kaufmodus

Der Bau-/Kaufmodus wartet mit einigen Änderungen auf. Bau- und Kaufmodus sind nun viel integrierter und die neue Suchfunktion lässt einem schnell gewünschte Objekte finden (ob das für uns Schweizer mit dem fehlenden Eszett gut geht, hab ich vergessen auszuprobieren).

Das Menü zum Verstellen der Wandansicht und des Stockwerks befindet sich nun in der rechten oberen Ecke, so dass man dafür lieber die Tastatur verwendet, um nicht ständig über den ganzen Bildschirm zu fahren. Soweit ich das beurteilen kann, sind die Tastaturkombinationen die gleichen geblieben.

Objekte im Kaufmodus können ausserdem weiterhin nach Raum oder Funktion sortiert werden.

Baumodus

Wohngrundstücke können mit einem Namen versehen werden und man kann festlegen, wie viele Betten und Badezimmer das Haus hat, wobei das rein informativ für die Galerie ist. Man kann problemlos ein Haus mit 7 Betten anschreiben, aber nur 2 reinmachen.

Unbewohnte Grundstücke können schnell in ein Gemeinschaftsgrundstück umgewandelt werden, wobei jede Art eine vorgeben Menge von Objekten benötigt, um als komplettes Grundstück einer bestimmten Art zu gelten. Erfüllt man dies nicht, kann man in Gefahr laufen, dass die Sims es nicht als solches erkennen.

Zur Zeit gibt es folgende Grundstücksarten für Gemeinschaftsgrundstücke

  • Bar
  • Fitnessstudio
  • Bibliothek
  • Lounge
  • Museum
  • Nachtclub
  • Park

Es gibt ausserdem eine Grundstücksart generisch, wo man nach Herzenslust bauen kann, was man will und nicht an Vorgaben gebunden ist, welche Gegenstände vorhanden sein müssen.

Gemeinschaftsgrundstücke können jetzt sehr einfach umgebaut werden. Wechselt man in den Baumodus, erscheint das Grundstück auf dem sich der aktive Sim gerade befindet. Ist es nicht sein eigenes steht einem dabei unendlich viel Geld zur Verfügung. Leider kann man so aber kein Geld ercheaten, denn hier gelöschte Objekte geben kein Geld und ins Familieninventar tun kann man sie auch nicht. Für chronisch geldlose Sims gibts aber weiterhin den motherlode cheat.

Die meisten Objekte, wie wir sie schon aus Sims 1-3 kennen, sind auch in Sims 4 zu finden, allerdings gibt es auch neue Sachen wie einen Teekocher und eine Cupcake Maschine, dafür fehlen Spülmaschine und Müllschlucker.

 

Da ich selber nicht viel baue, hab ich den Baumodus nicht in grosser Länge getestet. Berichte von anderen Seiten gibt es hier:

Live Modus

Im Spielmodus findet man sich sehr schnell zurecht. Zwar gibt es neue Interaktionen, aber das Ganze ist eigentlich mehr wie ein neues Add-On zu entdecken. Man fühlt sich sogleich wieder zu Hause.

Natürlich schaut das GUI jetzt anders aus und die Nachbarschaften und das Reisen ist auch anders, aber daran gewöhnt man sich schnell.

15.08.14_03-22

Multitasking und Animationen

Wie schon in meinem letztjährigen Gamescom Previews angesprochen, spielen neben den Emotionen Multitasking und die Animationen eine grosse Rollen. So gibt es viele neue Animationen und die Gangarten sind sehr lustig anzusehen. Auch sind sie wirklich sehr flüssig was aber teilweise auf Kosten von ineinanderlaufen Sim und sonstigen Clipping Problemen geht. Ob dies vor Erscheinen des Spiels noch behoben wird ist unklar. Ich gehe allerdings davon aus, dass dies der zu zahlende Preis ist.

Das Multitasking wird vom Spiel automatisch erkannt und so ‚fallen‘  zur aktuellen Aktion kompatible Interaktionen direkt in die bestehende Queue und werden ausgeführt. Für gewisse Sachen müssen aber auch Vorbedingungen erfüllt sein. So konnte mein Sim z.B. nur während des Kochens fernsehen, wenn der Fernseher direkt über dem Herd hing. Das gleiche gilt auch für das Benutzen der Toilette. Gleichzeitig baden und Fernsehen war dann allerdings leider gar nicht möglich.

Multi

Bestreben, Wünsche und Co

Sims haben wie gehabt Bestreben (vergleichbar mit den Lebenswünschen), Wünsche, Bedürfnisse, Stimmungsindikatoren und Merkmale.

Anders als in Sims 3 kann man das Bestreben aber jederzeit entweder im CAS (über Outfit planen) oder im Menü unten rechts ändern.

Wünsche erscheinen als kleine Sprechblasen über dem Portrait des Sim und können entweder Emotions- (farbig) oder auch merkmals-bezogen sein. Die Stimmungsindikatoren beeinflussen direkt die aktuelle Emotion des Sim.

RechteEcke

Die Bedürfnisse sind wie gehabt Blase, Spass, Hunger, Sozial, Energie und Hygiene

Merkmale kann man wie früher in CAS festlegen, allerdings kommt zusätzlich eines durch das Bestreben hinzu und wenn man lange bestimmte Aktionen ausführt oder eben nicht, kann ein Sim auch schon mal ein Merkmal dazubekommen. So wurde mein Sim z.B. zum Einzelgänger, weil er 24h lang keine sozialen Kontakte pflegte. Sorry, das stimmt nicht, das war eine Errungenschaft

Mehr dazu und zum GUI gibt es in diesem Artikel: Gamescom 2014 Vorschau: Ein Blick auf das GUI

Sammeln und Gartenarbeit

Sammeln und Gartenarbeit sind auch in Sims 4 grossgeschrieben und es gibt wieder ein Sammeljournal in dem verschiedenen Kollektionen vorhanden sind, die man vervollständigen kann:

  • Frösche
  • Gartenarbeit
  • MySims Trophäen
  • Metalle
  • Kristalle
  • Elemente
  • Postkarten
  • Fossilien
  • Mikroskopbilder
  • Weltraumbilder
  • Aliens
  • Meteorsteine
  • Fische

Wo was gefunden werden kann überlasse ich jedem selbst herauszufinden. Es gibt auch weiterhin Schmetterlinge in den Nachbarschaften und auch eine Hummel hab ich gesehen, aber die kann man nicht mehr sammeln.

Hummel

Hat man min. zwei Frösche gefunden, kann man die auch züchten und so seinen Lebensunterhalt verdienen.

Pflanzen kann man entweder in Pflanzenkübeln oder Beeten oder auch einfach direkt auf der Wiese. Samen und Früchte kann man entweder finden oder direkt am Computer oder auf dem Beet kaufen.

Garten

Koch- und andere Fähigkeiten

Sims können verschiedenen Fähigkeiten erlernen und die erste Stufe ist dann auch sofort erreicht. Dies ist wohl Absicht, damit der Spieler sieht, was es alles so gibt.

Zutaten fürs Kochen kann man selber anpflanzen oder direkt am Kühlschrank einkaufen. Kochen kommt nun in drei verschiedenen Varianten: Einzelportion, Familienportion (4 Portionen) und Party-Portion (8 Portionen). Essen verdirbt natürlich auch, wenn man es einfach rumstehen lässt und ein Count-Down zeigt einem auch, wie lange das noch dauert.

Bücher können sich die Sims direkt am Büchergestell kaufen und es gibt ausserdem eine nette Option um einem Sim zu sagen, alle Bücher auf dem Grundstück einzusammeln und wegzuräumen.

Natürlich gibt es noch viele weitere Fähigkeiten und Hobbys, die ich mir aus Zeitgründen nicht ansehen konnte. Versteckte Fähigkeiten soll es allerdings fast keine geben.

Berufe und Karrieren

Wie schon in den Vorgängern kann der Sim einem Beruf nachgehen. Die Auswahl ist etwas beschränkt aber in Sims 4 ist es so ziemlich dem Spieler überlassen, wie man seine Brötchen verdienen will.

Einen Job sucht man sich übers Telefon (ob Computer auch möglich ist, hab ich nicht überprüft), da es in Sims 4 weder Zeitungen noch Rabbitholes gibt. Es stehen immer alle Berufe zur Verfügung und so kann man sich auswählen was man möchte.

Im Karrieremenü in der rechten unteren Ecke erfährt man, wann der Sim arbeitet, wieviel er verdient und was seine aktuelle Beförderungsstufe ist. Um befördert zu werden, muss die eigene Leistung gesteigert werden, was man auf verschiedenen Arten tun kann (Emotionen haben natürlich auch hierauf einen Einfluss)

Job

Zur Arbeit gehen tun die Sims von selber und zwar indem sie zur nächsten Strasse laufen und dann ins Nichts verschwinden. So was wie Schwangerschaftsurlaub gibt es nicht und so gehen halt auch schwangere und junge Mütter arbeiten. Es ist dem Spieler jedoch freigestellt, die Sims von der Arbeit wegzuholen und kurzfristig ist das auch kein Problem, da man seine Leistung auch anders steigern kann. Man verdient dann halt einfach nichts.

Familien & Beziehungen

Sims 4 hat 5 Altersstufen: Babys, Kinder, Teens, junge Erwachsene, Erwachsene und Senioren. Babys sind dabei aber mehr Objekte ohne eigene Emotionen, die eng mit ihrer Wiege verbunden sind.

Babies

Sims können neu eine freundschaftliche und eine romantische Beziehung haben und soviel ich von anderen mitbekommen habe, müssen beide recht hoch sein, um zu heiraten. Techtelmechtel ist aber dadurch viel zwangloser möglich.

Sims, die sich gut verstehen können gleichzeitig das Badezimmer benutzen ohne, dass der andere dadurch die Aktion, die er gerade ausführt abbricht.

15.08.14_04-02

Die Schwangerschaft dauert wie gewohnt drei Tage und meinem Sim wurde es auch bald anständig schlecht. Neu kann man dann einen Schwangerschaftstest machen, der einem sogleich Gewissheit gibt, was los ist. Das letzte Trimester dauert dann unterschiedlich lang und das Kind wird zu Hause geboren. Die Krippe erscheint dabei zuerst, dann einmal drehen und Kind ist im Arm. Dem Kind kann diesmal Vor- und Nachname gegeben werden und man kann das Baby auch direkt zum Kind altern lassen, wenn man keine Lust hat mit dem Baby zu spielen.

Nachbarschaften & Reisen

Das neue Spielprinzip mit den halboffenen Nachbarschaften ist ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Die Version, die wir spielen durften kam mit zwei Welten daher (Oasis Springs und Willow Creek). Jede Welt ist in Nachbarschaften unterteilt. Eine Nachbarschaft besteht aus einigen Grundstücken und einem offenen Bereich in dem immer viele Sims unterwegs sind.

Sims kann man jederzeit in ein Gespräch verwickeln oder es kommt schon mal vor, dass sich ein vorbeilaufender Sim selbständig einem Gespräch anschliesst.

Sims, die miteinander interagieren und somit gruppiert sind, werden durch einen farblosen Plumbob gekennzeichnet. Man kann Sims auch bitten, eine Gespräch beizutreten oder es zu verlassen.

15.08.14_03-46

In jeder Nachbarschaft ist jeweils ein Grundstück offen, dass man beliebig betreten und verlassen kann. Will man ein anderes Grundstück laden oder in eine andere Nachbarschaft gehen, erscheint ein wirklich kurzer Ladebildschirm. Die Auswahl des neuen zu ladenden Grundstücks erfolgt über den neuen Stadt bearbeiten Modus, der jetzt Welten verwalten heisst.

Diese Ansicht kann entweder übers Telefon oder auch einfach durch drücken der M-Taste erreicht werden. Hier kann man auch die Welten wechseln, wenn man doch lieber dort einen Besuch abstattet. Reisen kann man alleine, mit einem anderen Haushaltsmitglied oder auch mit einem Bekannten.

In Abwesenheit läuft die Zeit in allen Nachbarschaften weiter und die Bedürfnisse der inaktiven Sims verändern sich auch, aber sie fallen nicht in den Keller, da sich Sims durchaus um sich selber kümmern. Inaktive Sims sind auch nicht an ihre Welt gebunden, sondern können in einer anderen Welt auftauchen.

Als besonderes Schmankerl gibt es ausserdem in jeder Welt ein verstecktes Grundstück, das man finden kann. Dieses kann allerdings von inaktiven Sims nicht autonom betreten werden.

Das Reisen passiert immer sofort und kann nicht auf einen späteren Zeitpunkt geplant werden.

Partys & Verabredungen

Partys und Verabredungen haben neu Aufgaben und Ziele, die man erfüllen kann, wenn man möchte. Für jede erfüllte Aufgabe gibt es dann Punkte und evtl. eine Auszeichnung für die es dann auch ein Objekt gibt.

Je nach Party-Typ den man auswählt, kann man andere Arten von Rollen zuteilen. Auch die Anzahl der Gäste, die man einladen kann, variiert von Typ zu Typ. Ich hab eine Dinner-Party geschmissen und konnte max. 15 Gäste einladen.

Folgende Party-Typen sind zur Zeit im Spiel

  • Hausparty
  • Dinnerparty
  • Hochzeit
  • Geburtstag

Partys können nicht wie in Sims 3 auf einen späteren Zeitpunkt geplant werden, sondern passieren immer sofort. Dafür darf man auch eine Party im Hause eines fremden Sims feiern.

Personal

Die Auswahl an Personal-Sims welche man übers Telefon anheuern kann, ist ziemlich eingeschränkt. Ausser einem Hausmädchen (einmalig oder permanent) und einem Pizza-Boten war da nicht viel zu entdecken.

Fazit

Es ist schwierig, für dieses Spiel ein Fazit zu finden, denn eigentlich braucht es zwei: Eines für neue Spieler und eines für alte Sims-Hasen.

Jedem neuen potentielle Sims-Spieler, dem der neue Grafikstil gefällt kann ich dieses Spiel nur ans Herz legen. Es macht Spass den Sims zuzusehen und bis auf ein paar kleinere Problemchen, die alle nicht game-breaking waren lief das Spiel flüssig und scheint einige Probleme, die wir von früher kennen, automatisch zu beheben. Der Baumodus ist einfach zu bedienen (soweit ich das beurteilen kann) und da man ja nicht wirklich was zu vergleichen hat, fallen die Punkte, die mir sehr negativ aufgefallen sind auch nicht ins Gewicht. Das Einzige was auch neue Spieler stören mag, ist die Dauer einiger Interaktionen, die meiner Meinung nach einfach zu lang sind.

Anders sieht es für Sims 1-3 gewöhnte Spieler aus. Da ich selber Sims 2 wegen zu langer Wartezeiten nach dem ersten Add-On in den Schrank gestellt habe und Sims 1 einfach viel zu lange her ist, kann ich nur wirklich mit Sims 3 vergleichen.

Einige Sachen, die entfernt wurden stören mich nicht weiter. Obwohl ich gerne einen Pool und ein Sprungbrett hätte, kann ich darauf warten, ebenso wie auf die Kleinkinder. Der fehlende Fortlauf der Geschichte aber ist für mich zur Zeit noch ein grosses Problem. Das ist etwas, was wahrscheinlich auch nicht einfach so gemoddet werden oder später hinzugefügt werden kann. Ob ich mich daran gewöhnen kann wird sich dann allerdings noch zeigen.

Die mickrige Auswahl and Personal-NPCs irritiert mich und obwohl ich die Entscheidung, Teens gleich gross zu machen wie Junge Erwachsene-Senioren verstehen, wären mir persönlich weniger Walkstyles lieber gewesen, wenn ich dafür die Teens auch von den jungen Erwachsenen unterscheiden könnte. Der Unterschied war mir schon in Sims 3 zu subtil.

Die Auswahl an Objekten und CAS Sachen finde ich umfangreich genug für ein Grundspiel allerdings wurde auch hier an den falschen Stellen gespart. Eine Cupcake-Maschine, ein riesiges Teleskop und ein Teekocher sind ja schön, aber das auf Kosten eines Geschirrspülers und eines Müllschluckers ?

Die Steuerung ist entweder gleich geblieben oder wurde enorm vereinfacht, allerdings gibt es auch Sachen, die jetzt umständlicher sind. So kann ein Sim nicht mehr einfach übers Telefon ausziehen und seine Familie zurücklassen. Da ist nur noch ein Umzug mit der gesamten Familie möglich. Aufsplitten kann man neu nur noch über den Welten verwalten Modus, was den Prozess sehr aufwändig macht. Auch CAS zum Erstellen eines neuen Sims ist nur noch über diesen Schirm zugänglich und etwas schwierig zu finden (ausser ich hätte da was übersehen).

Das Spiel lief auf den Rechnern an der Gamescom sehr flüssig und neben einem Absturz während des Reisens und einem unsichtbaren Sim, der jedoch nach Neuladen problemlos wieder da war, konnte ich auch kaum Probleme entdecken. Es kommt natürlich immer noch vor, dass Sims irgendwo nicht hin können oder sich über ihre niedrigen Bedürfnisse beklagen, aber es war viel weniger penetrant.

Routing

Ich werde mir das Spiel auf jeden Fall zulegen, auch wenn ich nicht genau weiss, wie lange es mich fesseln wird, denn ob das Spiel der Langzeitfaszination standhält mag ich etwas zu bezweifeln. Das hängt direkt von den Plänen über Add-Ons und DLC ab, über die sich MAXIS weiterhin in Schweigen hüllt.

Damit sich jeder selber ein Bild machen kann, gibt es bei Bestellung über Origin die sog. Spiele-Garantie. Wenn du also unsicher bist, ob du das Spiel kaufen sollst, hole es dir über Origin, probiere es 24h lang aus und entscheide dann, ob es dir genug gefällt. Du kannst das auch machen, wenn du die Absicht hast, die DVD Version zu kaufen. Kauf es auf Origin, gibt es nach 24 h zurück und kauf dir dann die DVD.

Einen Überblick über die verschiedenen Versionen findest du hier: Technische Details

Berichte von anderen Seiten

Verwandte Themen