Sims 4 CAS Demo: Mein Eindruck

Ich habe das Sims 4 Demo nun ein paar Tage getestet und möchte nun mein Eindruck dazu abgeben.

Bitte sehe  dieses in folgendem Kontext: Ich bin nicht jemand, der je viel Zeit im CAS verbracht hat. Weder bei Sims 2 noch bei Sims 3. Ich würde mir nie zutrauen, irgendwelche Look-a-Like’s hinzukriegen. Ich erstelle zufällig einen Sim und passe den ein bisschen an. Beim Einkleiden hab ich meist etwas mehr Zeit verbracht, aber das wars dann auch schon.

Ich bin ausserdem der Meinung, dass Feedback zu gewissen Dingen von Leuten die Sims 2 oder 3 kennen ganz anders aussehen wird, als solche, die mit Sims 4 neu einsteigen. Wir sind uns an die Schieberegler gewöhnt und daher ist das Formen etwas ganz anderes.

Das GUI

Das GUI benötigt nicht viel Platz und ist mehr oder weniger selbsterklärend. Fährt man aber mit der Maus über die Knöpfe, wird ein für jeden ein Text eingeblendet.

Die Pfeile zum Drehen des Sims finde ich persönlich etwas nutzlos, da man doch problemlos mit der Maus drehen kann.

Das Speichern des Haushalts ist zur Zeit auf zwei Arten möglich. Meine Vermutung ist, dass der eine Knopf dafür da ist, den Haushalt zu speichern und in die Galerie hochzuladen (Ordner Icon in der oberen rechten Ecke) und der andere dafür, den Haushalt zu speichern und dann ins Spiel zurückzukehren (Haken in der rechten unteren Ecke)

Leider fehlt beim Speichern eine Fehlermeldung, die einem sagt, wieso etwas nicht gespeichert werden kann. Jeder Sim muss ein Name (Vor und Nachname), ein Bestreben und min. ein Merkmal haben, damit man ihn speichern kann. Ist dies nicht erfüllt, wird einem dies in Form von Ausrufezeichen auf den jeweiligen Dingen angezeigt. Da sich das Augenmerk aber auf der anderen Seite des Bildschirms befindet, übersieht man das leicht und es passiert einfach gar nichts. Ich hoffe, dass EA hier noch eine bessere Lösung findet.

Haushalt Speichern

Alle Fenster, die sich öffnen, müssen immer über das Kreuz in der rechten oberen Ecke geschlossen werden. Mir persönlich fehlen hier OK Buttons in den Fenstern selber, aber das ist vermutlich Geschmackssache.

Das Formen/Erstellen

Das Formen der Sims hat eine steile Lernkurve, vor allem wenn man sich an die Schieberegler gewöhnt ist. Nicht immer ist klar, wo man jetzt genau ziehen muss, um den gewünschten Effekt zu erreichen, aber das Ganze ist eine Übungssache. Leider denke ich, dass sich viele davon erstmal abschrecken lassen.

Da ich selber mehr der zufällig erstellen und ein bissl anpassen Typ bin ohne Anspruch jemand bestimmtes nachzubilden, hab ich mich aber recht schnell zurechtgefunden. Wenn man gemerkt hat, was man denn jetzt in welcher Ansicht anpassen muss, geht das ganz flott.

Der Sim besteht erst mal aus zwei Bereichen: Dem Gesicht und dem Körper, auf den man durch einfaches Klicken zoomen kann. Die beiden Bereich funktionieren nun aber nicht gleich. Klickt man auf bestimmte Bereiche am Körper, öffnet sich bloss das Kleidermenü. Im Gesicht gibt es aber Menüs für vorgefertigte Augen, Nasen, Wangen, Kinne, Münder, Ohren und Augenbrauen. Klickt man darauf dann doppelt (wie ich das gerne mache), findet man sich in der Detailansicht zum Gesicht wieder, wo man meist anderen Sachen einstellen kann als in nicht Detailmodus. Zum Beispiel kann die Breite des Mundes nur in der Nicht-Detailansicht bearbeitet werden. Ist man im Detailmodus und doppelklickt von da auf einen Bereich, ist es mir häufig passiert, dass die Vorauswahl für was ganz anderes gekommen ist als auf das was ich geklickt hatte. Das hat wahrscheinlich damit zu tun, dass der Doppelklick hauptsächlich zum Betreten und Verlassen der Detailansicht gedacht ist.

Vorgefertigte Gesichter und Körper, sowie die Hautfarben, Tattoos und Hautdetails sind dann wiederum nur über ein zusätzliches Icon zugänglich. Ich hätte es hier einleuchtender gefunden, wenn sich diese Menü direkt beim Klicken auf den Kopf/Körper öffnet anstatt dem Kleidermenü (bzw. Kein Menü beim Kopf)

CASGeschicht CASKoerper

Von mir aus, könnten die Bereiche wie weit man die einzelnen Gesichtszüge und Körperteile verändern kann, ruhig etwas grosszügiger gehalten sein und Körperbehaarung von Anfang an wäre auch schön gewesen.

Das Navigieren

Es hat zwar immer noch viele Menüs, aber die wirken auf mich leichter zugänglich als bei Sims 3. Die Menüs werden rein graphisch durch Icons angezeigt, wobei das Spiel beim Drüberfahren auch einen Text anzeigt. In den meisten Fällen ist dies aber unnötig, da die Icons ziemlich selbsterklärend sind. Es gibt sowohl beim Körper als auch beim Kopf Haupt- und Unterkategorien.

Die Filter für Kleidung, Haare und Accessoires finde ich klasse umgesetzt. Man kann leicht filtern, aber sich auch alles pro Hauptkategorie anzeigen lassen.

FilterKoerper FilterGesicht

Besonders gut gelöst ist die Kleider Kategorisierung (hier fehlt bloss, dass man selber kategorisieren kann). Es gibt zur Zeit fünf Kleiderkategorien: Alltagskleidung, Abendkleidung, Sportkleidung, Schlafanzüge und Ausgehkleidung. Wie schon bei Sims 3 ist jedes Kleidungsstück für bestimmte Kategorien freigegeben und für andere nicht. Es besteht also eine Kategorisierung, was mit grosser Wahrscheinlichkeit verhindert, dass die NPCs im Schlafanzug an einer Party gehen. Möchtest du aber, dass dein Sim ein Schlafanzug in dieser Kategorie trägt, ist das trotzdem möglich. Entferne einfach den Filter und du siehst alle Klamotten und kannst sie deinem Sim überall zuteilen.

Die Knöpfe zum Entfernen von Sachen kommen mir auch sehr entgegen, da es so sehr einfach ist, erstmal Haare und Kleidung zu entfernen und dann auf dem (fast) nackigen Sim zu arbeiten. Früher musst man erst Unterwäsche aussuchen gehen, damit man überhaupt sah, was man am Körper verändert.

CASEntfernen Zufaellig

In Sims 4 kann man nun auch den den Knopf zur zufälligen Auswahl konfigurieren, so dass man z.B. die Haare lassen kann und nur den Rest neu berechnen lässt. Natürlich lassen sich auch die Kleidungsstücke pro Filterkategorie einzeln zufällig wählen.

Kleidung, Haare & Accessoire

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten, daher überlasse ich es jedem selber sich ein Bild zu machen, was gefällt und was nicht. Da der Computer auf dem ich das Demo ausprobiert habe schon einige Jahre auf dem Buckel hat, ist bei mir aber auch die Auflösung sehr schlecht.

Auffällig ist die Tatsache, dass sich Stiefel nahtlos an die getragene Hose anpassen: Enge Hose, Stiefel drüber, weite Hose, Stiefel drunter. Das ist sehr beeindruckend und funktioniert auch tadellos. Die Stiefel scheinen nicht durch die Hosen durch. Nicht so einigen Brillen, insb. die grosse Sonnenbrille kann zu praktisch keiner Frisur getragen werden, ausser man stört sich nicht an den Grafikfehlern. Dies soll auch bei einigen Kleidungsstücken vorkommen, ist mir aber nicht aufgefallen. Hüte zu jeder Frisur finde ich auch ganz toll und man kann auch mehrere Ringe an der gleichen Hand tragen, sofern ein anderer Finger betroffen ist.

Die Auswahl an Kleidern, Frisuren, etc. ist im Demo stark eingeschränkt, daher kann ich keine Aussage darüber machen, wie dies im endgültigen Spiel aussehen wird. Ich hoffe allerdings sehr, dass Maxis noch ein paar einseitige Ohrringe spendiert und ein paar wirklich lange Haare. Einige der Haare, die von den Entwicklern als lang kategorisiert sind, sind in meinen Augen nicht lang.

Die Galerie

Die Galerie ist der Ort, wo du deine Sachen speicherst und für andere zugänglich machst.

Details dazu gibt es hier: Die Galerie.

Die Stabilität der Galerie wird zur Zeit getestet und wie ich von anderen höre ist noch nicht alles so toll. Ich hatte bis jetzt vor allem Probleme mit den Suchergebnissen, die nicht immer gleich gut funktioniert haben.

Die Suche benötigt ganz dringend noch einen ‚Suche leeren Knopf. Im Moment muss man den Suchbegriff löschen und dann nochmals auf die Lupe klicken, um den Suchfilter zu entfernen. Auch weitere Kriterien wie Geschlecht oder auch Bestreben wären schön gewesen. Mit den Hashtags kann man allerdings recht viel erreichen.

Total unlogisch finde ich, dass man auf dem Community Tab nicht nach seinen Favoriten oder eigenen Haushalten filtern kann, sondern dies über Username –> Katalog ansehen machen muss. Das ist einfach ein Knopf zu viel.

Manchmal kann man doppelte Haushalte auch plötzlich nicht mehr entfernen, weil einem in der Bibliothek nicht anzeigt wird, dass sich genau dieser in der Galerie befindet. In der Bibliothek werden einem die Haushalte angezeigt, die auf der eigenen Festplatte gespeichert sind und wenn man z.B. einen Haushalt von einem anderen Computer aus hochgeladen hat oder zweimal geteilt hat aber nur einmal gespeichert, erscheint der dann halt eben nur in der Community zweimal, aber nicht in der eigenen Bibliothek.

Beim Lesen in den Foren ist es mir hier nicht klar geworden, ob da Verständnisprobleme da sind oder ob das Ganze einfach noch nicht so funktioniert wie es sollte.  Das Ganze ist etwas kompliziert gelöst.

Die Stabilität

Ich habe das Demo auf einem uralten Computer und meinem Windows 8.1 Table ausprobiert. Das Demo lief auf beiden stabil und ohne Abstürze. Ich würde das Demo gerne noch auf meinen Desktop PC mit Windows 7 drauf ausprobieren, aber ich konnte mich noch nicht durchringen, da Origin zu installieren.

Spezifikationen Computer 1

  • Windows 8.1 32 bit
  • Intel Core Duo CPU, 2.1 GHz
  • 2 GB RAM
  • Nvidia Quadro NVS 140M, 112 MB dezidiertes RAM,  Treiber nicht aktuell

Alle Einstellungen sind auf Niedrig/Mittel eingestellt. Das Demo läuft flüssig mit einigen wenigen Aussetzern beim Sound (die von mir aus gesehen vom Verbinden zum Server kommen). Die Details sind dementsprechend nicht so prickelnd, vor allem bei den Haaren. Abstürze hatte ich gar keine zu verzeichnen und ich war doch teilweise stundenlang im Demo. Der Verbrauch des Arbeitsspeichers liegt zur Zeit bei 350 MB.

Die Ladezeiten sind schnell und die Menüs werden praktisch ohne Verzögerung komplett dargestellt. Einzig in der Galerie hat es manchmal ein Momentchen gedauert, bis die Sachen geladen waren.

Heraufschrauben der Grafikoptionen auf Ultra-Hoch liess das Spiel schnarch-langsam werden.

Ich habe hauptsächlich im Vollbild-Fenster Modus gespielt.

Spezifikationen Computer 2

  • Windows 8.1 32 bit
  • Intel Atom (4 CPU) 1.8 GHz
  • 2 GB RAM
  • Intel Graphics Media Accelerator, 0 MB dezidiertes RAM, Treiber vermutlich auch nicht aktuell

Das Gerät ist ein Tablet Computer mit Touchscreen hat allerdings eine Tastatur und Maus.

Das Demo ist eindeutig nicht für Touch Screens programmiert. Während Origin selber beim Touch Screen jeglichen Dienst verweigert und man ohne Maus und Tastatur gar nirgends hinkommt, funktioniert es immerhin im Demo, aber alles reagiert entweder viel zu stark oder gar nicht auf Berührung von Finger oder Stift. Den Namen kann man nur über die Tastatur eingeben, da sich die Bildschirm Tastatur im Spiel nicht aktivieren lässt, wobei ich nur Vollbild Modus probiert haben

Hier stehen von meiner Seite noch weitere Tests an, da ich ohne Maus bald ziemlich genervt aufgegeben hab. Muss noch ein bisschen mit Maus testen.

Fazit

Mir gefällt das Demo. Die Grafik kann man mögen oder nicht, das muss jeder selber entscheiden. Meiner Meinung nach sind mir die Sims besser gelungen als in Sims 3 (Sims 2 ist für mich zu lange her).

Es gibt einige Kritikpunkte, die ich persönlich anders gemacht hätte, aber die sich wahrscheinlich bis zum Erscheinen des Spiels nicht mehr ändern werden, aber wirkliche Probleme habe ich keine gefunden.

Das Thema CaST hab ich bewusst bis jetzt weggelassen, aber meine Meinung dazu ist wie folgt: CaST selber vermisse ich in CAS nicht allzu sehr, das Farbenrad hingegen fehlt ganz einfach an allen Ecken und Enden. Schade, sehr schade.

Die Knöpfe machen das was sie sollen und die Ladezeiten sind problemlos. Wenn die Ladebildschirme im Spiel ähnlich sind, sehe ich kein Problem, aber das wird sich zeigen, insb. wenn man dann noch 20 Erweiterungen und Tonnen von CC im Spiel hat.

CAS hat eine steile Lernkurve und es kann gut sein, dass es beim Formen nach neuer Art weniger präzis zu und her geht.  Für mich, die nicht stundenlang im CAS verbringt und gerne schnell einen ansehnlichen Sim hinbekommt, fällt dies nicht stark ins Gewicht. Mir gefallen die neuen Möglichkeiten von Hüten und Stiefeln, sowie die Möglichkeit, die Filter für die Kleidung zu entfernen. Die vorgefertigten Looks auf die gar nicht eingegangen bin, bieten auch eine Möglichkeit, schnell zu Resultaten zu kommen.

Die Stabilität hat mich auf jeden Fall bis jetzt überzeugt. Ich bin gespannt, wie es in der Galerie abgehen wird, wenn mehr Leute das Demo ausprobieren dürfen und das im endgültigen Spiel auch der Fall sein wird.