Sims 4 – CAS Preview

Als erstes Thema im SimsCamp konnten wir uns das neue CAS ansehen.

Jill Johnson (SimGuruJill) zeigte uns zuerst die wichtigsten Neuerungen und anschliessend durften wir CAS selber auf den zur Verfügung stehenden Computern ausprobieren. CASPräsentation

Das neue CAS wartet auf den ersten Blick mit sehr wenigen Steuerknöpfen auf, was einem erst etwas erschrecken lässt. Die grösste Änderung dabei ist, dass einem (fast) keine Schieberegler zur Verfügung stehen. Man darf jetzt die Teile direkt auf dem Sim verändern.

Einen Einblick wie das geht zeigt das offizielle Die Sims 4 Gameplay Video.

Erstellung des Sim

Nicht alle Aspekte lassen sich verändern. Neu kann man die Grösse des Hinterns der Sims, die Grösse der Füsse und auch die Grösse der Pupillen verändern.

Durch Klicken auf den Sim erhält man die gewohnten Auswahlmöglichkeiten. Man kann Oberteil und Unterteil, sowie Schuhe und Accessoire auswählen. Welche Möglichkeiten das Accessoire bietet wurde uns nicht gezeigt, aber es soll mehr Möglichkeiten zur Kombination geben als bis anhin. Zwei Schieberegler gibt es noch und zwar zum Einstellen des Körperumfangs und wie muskulös der Sim sein soll.

photo7

Die Hose passt sich nun selbständig ans Schuhwerk an, so dass die komischen Effekte beim Tragen von Stiefeln unter einer Hose nicht mehr vorhanden sind. Man kann allerdings nicht wählen, ob man die Hose in den Stiefeln oder ausserhalb tragen will. Da wird durch die Art der Hose automatisch festgelegt.

Neu lassen sich jetzt diverse Aspekte einzeln zufällig generieren. Dir gefällt das Gesicht, aber nicht die Figur deines Sims ? Du kannst jetzt genau die Aspekte zufällig ändern lassen, die dir nicht gefallen. Diese sind: Körperform und Umfang, Gesicht, Hautfarbe, Haare, Gesichtshaare, Stimme und Kleidung. Es dürfen auch mehrere Aspekte ausgewählt werden oder alle zusammen.

Durch Klicken auf dem Kopf, wird darauf gezoomt. Das Gesicht kann sehr detailliert geformt werden und durch Doppelklick gelangt man zusätzlich in den fortgeschrittenen Modus, der noch weitere Feineinstellungen erlaubt. Alles kann auch hier direkt auf dem Gesicht gezogen und verändert werden.

photo6

Neben Auswahl von Haaren und Gesichtsbehaarung können neu Hüte separat mit jeder Frisur kombiniert werden. Accessoire und Make-up war in der gezeigten Version nicht vorhanden, aber an den ausgegrauten Icons sieht man, dass diese Aspekte nicht vernachlässigt werden.

Eigenschaften

Versteckt am linken Bildschirmrand befindet sich ein Fenster, das man nach Belieben ein- und ausblenden kann.

Control1Dort lassen sich wichtige Sachen wie Name, Geschlecht, Alter Charaktereigenschaften und Ziele einstellen.

Über Altersgruppen, Charaktereigenschaften und Ziele wurde allerdings nichts näheres erzählt und daher ist es unbekannt, was hier alles auf uns zukommt.

Wie bisher kann man auch die Stimme einstellen. Die Höhe der Stimme kann nun allerdings mittels eines Schiebereglers viel genauer angepasst werden. Wie gehabt gibt es drei verschiedenen Tonlagen.

Neu haben Sims auch einen Laufstil. Zur Zeit sind drei implementiert es sollen aber noch mehr hinzukommen. Der Laufstil wird zusätzlich von den Emotionen beeinflusst, dazu aber mehr im Thema Emotionen.

 

photo5
photo4
photo3

Die Gangarten, die auf den Emotionen beruhen, kannst du dir auch direkt in CAS ansehen. Dies geschieht über drei lustige Icons in der linken unteren Ecke.
Emotionen

photo10
photo8
photo9

Export/Foto

PhotoZum Schluss kann man sein Werk noch als Foto an eine beliebige Email Adresse schicken oder auch einfach in den Sims 4 Ordner auf dem Computer speichern. Exportmöglichkeiten gibt es zur Zeit noch keine, aber irgendwie muss man den Sim ja dann ins Spiel bekommen. Wie das funktioniert wurde uns aber nicht gezeigt und ich denke, das kommt alles noch.

Weitere Infos

  • Sims können Links- oder Rechtshänder sein
  • CASt fehlt zur Zeit und es gibt nur wenige Farboptionen.
  • Es liegt keine Info vor, ob es Tattoos im Grundspiel geben wird.

Fazit

Das neue CAS kommt viel schlanker daher als das alte und die Erstellung ist intuitiver geworden. Allerdings war es nicht immer ganz einfach, das gewünschte Aussehen zu erreichen, weil einiges noch nicht so flüssig funktioniert. Daran wird aber noch fleissig gefeilt.

Die Grösse der Sims lässt sich nach wie vor nicht einstellen, aber das hat was damit zu tun, dass der Aufwand für Animationen dabei ungleich grösser wird. Ebenso können Hände und Finger nicht verändert werden und auch bei den Füssen gibt es nur die Möglichkeit, die Grösse anzupassen.

Die Farbauswahl ist noch sehr eingeschränkt und das fehlende CASt ist zur Zeit Diskussion in vielen Foren überall im Internet. Die Frage nach CASt wurde während der Präsentation von Jill noch verneint, jedenfalls nicht im Augenblick, aber nach dem ganzen Aufruhr und 40 Leuten, die den Gurus mitteilten, das CASt im Spiel sein muss, besteht nun wieder ein Hoffnungsschimmer, dass sich EA das noch einmal überlegt. Sie könnten dadurch beweisen, dass sie tatsächlich auf die Fans der Serie hören.

Verwandte Themen

Bildergalerie