Sims 4: Animationen & Multitasking

Als letzter Teil im SimsCamp zeigte uns Marion Gothier (SimGuruMarion) Animationen und Multitasking.

Wie alles andere befinden sich auch das hier gezeigte in einem frühen Stadium und Sachen können sich noch ändern. Was uns gezeigt wurde, soll aber auch tatsächlich funktionieren, auch wenn es vorbereitet im Spiel aufgenommen Sequenzen waren.

Sims 4 Sims sollen weniger roboterhaft sein und menschlicher werden. Dies hat dazu geführt, dass vier Hauptaspekte in Sachen Animationen identifiziert wurden: Natürlichere Animationen, besseres Routing, bessere soziale Interaktionen in der Gruppe und Multitasking.

Natürlichere Animationen

Wie schon im Gameplay Trailer zu sehen ist, bewegen sich die Sims tatsächlich viel natürlicher. Sie laufen nicht mehr in eine Richtung, pausieren kurz, drehen sich mühselig in eine andere Richtung und laufen dann weiter. Bei Sims 4 läuft das alles viel runder und flüssiger. Die Sims drehen sich schon ein bisschen im Gehen, wenn sie einen Richtungswechsel vornehmen wollen. Besonders deutlich wird dies, wenn sich ein Sim irgendwo hinsetzt.

In Sims 3 funktioniert das Hinsetzen so: Der Sim läuft zum Stuhl, bleibt ganz kurz stehen, dreht sich und bleibt wieder stehen bevor er sich hinsetzt. In Sims 4 hingegen sieht das so aus: Der Sim läuft zum Stuhl und dreht sich ein bisschen während er läuft und setzt sich dann flüssig und mit letzter Drehung hin.

Sims 4 Sims können sich so ziemlich frei im Raum bewegen. Sie können sich um 360° drehen und in jede Richtung laufen, die sie wollen. Dadurch können sie auch in engen Räumen problemlos manövrieren. Mehr dazu im Teil über Routing.

Ein weitere Punkt den Maxis verbessern wollte war, dass alle Animationen möglichst überall möglich sein sollen (sofern es Sinn macht). Zum Beispiel soll es möglich sein, dass ein Sim eine Geschichte sowohl sitzend als auch stehend erzählen kann. Sims können sich nun praktisch überall hinsetzen und alles tun, was sie auf einem Stuhl auch tun könnten. So können sie sich aufs Bett setzten und dort ihre Mahlzeit einnehmen, falls kein freier Stuhl vorhanden ist.

Sims, die miteinander reden, drehen nicht mehr nur den Kopf, sondern den ganzen Oberkörper. Das erweckt viel mehr den Eindruck einer engagierten Konversation. Ein Sim der an einem anderem vorbei läuft, dreht sich auch schon mal, um zu zeigen, dass er den anderen wahrgenommen hat. Sims sind sich nun anderer Sims bewusst.

Die Mimik ist in Sims 4 sehr wichtig und auch der Mund bewegt sich beim Sprechen, wenn auch nicht immer perfekt synchronisiert. Der Aufwand dafür wäre einfach zu gross. Deswegen werden viele Lippenbewegungen für unterschiedliche Textpassagen wiederverwendet.

Routing

Wir lieben sie alle, unsere Sims 3 Sims, wie sie in der Gegend herumstehen, sich gegenseitig blockieren und ihre Arme wie wild in der Luft herumwedeln, weil mal wieder kein Platz da ist. Sie hängen irgendwo fest und oder können ganze Bereich nicht mehr benutzen, weil diese von einen oval-förmigen Kreis (aka SocialJigs) belegt ist. Der resetsim Cheat ist inzwischen zu unserem besten Freund geworden.

Nun, wenn alles wie geplant geht, gehören diese Probleme der Vergangenheit an. Sims sollen nicht mehr steckenbleiben und das Routing soll nicht mehr scheitern, weil etwas oder jemand im Weg steht.

Marion zeigte uns dazu drei sehr beeindruckende Beispiele:

  • Ca. 20 Sims stehen in einem Kreis und laufen alle gegen die Mitte zu. Bald ist natürlich kein Platz mehr da und Sims 3 Sims würden jetzt nur noch stampfen und johlen. Nicht so die Sims 4 Sims. Die manövrieren elegant aneinander vorbei.
  • Eine Gruppe von Sims wollen alle gleichzeitig durch eine Tür. Ah, das kann dauern, richtig? Nein, falsch, denn die können wirklich fast alle gleichzeitig durchgehen.
  • Eine Gruppe von Sims steht in einem engen Gang und ein anderer Sims will vorbei, um sich im Wohnzimmer auf einen Sofa zu setzen. Du kannst dir die Situation in etwa in Sims 3 vorstellen. In Sims 4 geht auch das problemlos. Der Sim dreht sich sogar im Vorbeigehen zur Gruppe und sucht dann seinen Platz auf dem Sofa.

Eine weitere Neuerung ist, dass Sims auch einem gewundenen Pfad auf dem Grundstück folgen. Sie laufen nicht irgendwie über die Wiese. Dies allerdings nur bis zu einem bestimmten Grad. Legst du eine Spirale als Weg, macht der Sim nicht mehr mit.

Soziale (Gruppen-) Interaktionen

Die Interaktion der Sims in der Gruppe wird in Sims 4 hoch geschrieben. Maxis hat dafür das Verhalten von Menschen an einer Party studiert und versucht, im Spiel umzusetzen. Wie schon erwähnt wendet sich ein Sim einem anderen zu, wenn sie miteinander kommunizieren und zeigen so ein ganz anderes Interesse. Erzählt ein Sim etwas, reagieren die anderen Sims viel stärker darauf und stehen nicht bloss doof in der Gegend herum. Es findet ein richtiges Gruppengespräch statt.

Sims können jetzt auch miteinander reden, wenn der eine steht und der andere sitzt. Es stehen nicht mehr beide Sims auf, laufen irgendwo in den Garten, um endlich eine Stelle zu finden, an der genügend Platz vorhanden ist.

Es können zurzeit bis zu 5-6 Sims in einer Gruppe zusammen sprechen, wobei diese Zahl nicht endgültig ist. Danach versucht das Spiel kleinere Gruppen zu bilden. Im wirklichen Leben funktionieren solche sozialen Kreise aber auch nicht mehr wirklich nach einer bestimmten Anzahl.

Ein interessanter Punkt auf den sehr viel Augenmerk gelegt wurde, ist das Verhalten eines Sims, wenn die Sims sich in einer Gruppe mit anderen unterhalten. Wir Menschen haben die Tendenz, Kreise zu bilden und diese immer als Kreis zu halten. Wenn sich jemand aus einer Gruppe entfernt oder jemand hinzukommt, machen wir automatisch einen Schritt zur Seite, um den Kreis wieder zu vervollständigen. Diesen Aspekt hat Maxis umgesetzt und so formen Sims jetzt in solchen Gruppen auch Kreise und machen dezente Seitwärts-schritte, um diesen zu vervollständigen. Im Gegensatz zu Sims 3 wirkt das aber viel weniger aufgesetzt und passiert fast wie unbewusst, während sich das Gespräch fortsetzt.

Multitasking

Wie in diversen Ankündigungen zu sehen ist, ist Multitasking ein weiteres grosses Sims 4 Feature. Was heisst das nun aber? Können meine Sims endlich Hand in Hand miteinander durch die Strassen schlendern und gleichzeitig miteinander sprechen? Können sie Kochen und sich mit anderen Sims unterhalten? Können sie eventuell sogar eine Handlung unterbrechen, was anderes machen und dann wieder zurückkommen?

Nun, nicht alle dieser Frage wurden beantwortet, aber es kann jetzt vieles gleichzeitig geschehen.

Treadmill
photo by EA

Als Beispiel wird uns gezeigt, wie ein Sim auf dem Laufband laufen kann und gleichzeitig mit einem anderen Sim eine Konversation führt. Dabei beginnt das Beispiel in einer Konversation (ohne Laufband). Jetzt schicken wir den einen Sim aufs Laufband, der andere bleibt stehen und erzählt weiter seine Geschichte. Inzwischen auf dem Laufband, erzählt nun der andere Sim etwas und trainiert dabei weiter.

Solche Reden-Animationen werden nicht als Animation fürs Laufband programmiert, sondern sozusagen über die andere drüber gelegt. Für jede Animation wird also festgelegt, mit welchen anderen Animationen sie kompatibel ist und diese können dann auch tatsächlich gleichzeitig ausgeführt werden.

Ein weiteres Beispiel war das Verhalten der Sims an einer Party. Sims, die im Stehen essen, können nun ein Glas und einen Teller gleichzeitig in der Hand halten. Essen sie, verschwindet das Glas, damit der Sim die Gabel halten kann. Nach erfolgter Ess-Animation erscheint das Glas wieder in der Hand des Sims. Sachen werden auch schon mal beiseite gelegt, wenn ein Sim grosse Gesten macht. Falls ein Tisch vorhanden ist, verschwinden die Sachen nicht einfach, sondern werden auf den Tisch gestellt.

Gewisse Aktionen können also direkt miteinander ausgeführt werden, für andere muss der Ablauf unterbrochen und wieder aufgenommen werden. Im richtigen Leben ist ja aber auch nicht alles kompatibel.

Kochende Sims können sich jetzt auch mit anderen unterhalten. Sie werden zwar nicht im Topf umrühren und gleichzeitig sprechen, sonder auch hier wird der Ablauf unterbrochen und nach erfolgtem Reden, wird die Tätigkeit wieder aufgenommen. Ein Sim kann jedoch weiter kochen, während der andere Sim redet.

Bald kam natürlich die Frage auf, welchen Einfluss dies auf die Queue von Interaktionen hat. Nun, jede Interaktion hat eine Repräsentation und solche, die kompatible sind werden zusammen ausgeführt. Es kann aber auch jede einzeln abgebrochen werden. Wie dies im Detail funktioniert, wurde uns aber nicht gezeigt.

Die Frage danach, ob Sims denn nun gleichzeitig laufen und sprechen können wurde nicht beantwortet, ebenso ob ein Sim während dem Kochen etwas anderes machen kann oder ob er neben dem Ofen stehen muss, bis die Speise fertig ist.

Emotionen

Wie beeinflussen die Emotionen die Animationen? Gibt es nun jede Animation in verschiedenen Varianten, je nachdem ob mein Sim traurig oder wütend ist? Nein, denn das wäre nicht machbar. Wir bekamen einige Zahlen genannt, so hat Sims 2 ca. 12’000 Animationen und Sims 3 10’000-11’000. Bei 15 Emotionen – man rechne selber.

Um den Emotionen Rechnung zu tragen, konzentriert sich Maxis auf ein paar Schlüsselanimation, die häufig vorkommen, wie z.B. den Gang oder auch gewisse Interaktionen, die nur in einer bestimmten Laune vorhanden sind (siehe dazu: Sims 4: Emotionen). Zusätzlich gibt es für die Emotionen spezielle Animationen, die dem Spieler zeigen, wie sich der Sim gerade fühlt.

Bei den meisten anderen Animationen zeigt die Mimik die Laune an. Zoomt man nahe ran, soll das auch sehr deutlich zu erkennen sein. Zudem soll auch der Sound helfen. Es gibt also verschiedenes Arten zu sprechen, je nachdem wie es dem Sim geht.

Ein paar technische Details

Wir haben auch ein paar Hintergrundinformationen bekommen, wie die Animationen zu Sims 4 zustande kommen.

Sobald bekannt ist, welche Animationen benötigt werden, werden diese von Schauspielern durchgespielt und aufgenommen (Motion Capture). Die besten werden dann in MAYA importiert und dort werden einzelne Posen ausgesucht und verändert. Die Figuren in MAYA sind mit 60-80 Kontaktelementen ausgestattet und der Animator verändert diese dann bis die Animation stimmt. Dabei hat jede Animation einen Start und einen Endpunkt, sozusagen einen Ruheposition, die am Ende wieder eingenommen wird. Der Computer berechnet dann die Sequenzen zwischen den Posen.

Die einzelnen Animationen werden anschliessend in ein Format exportiert, welches das Spiel verwenden kann. Die Sims 3 Technologie JAZZ wird dabei durch eine komplett neue ersetzt, der EA den Namen SWING gegeben hat. In SWING kann genau festgelegt werden, welche einzelnen Sequenzen und wie viele Wiederholungen möglich sind. Heraus kommt eine zufällige Reihenfolge der vorher festgelegten Teile einer Animation. Auch welche Animationen mit welchen kompatible sind, wird mit SWING festgelegt.

Als Beispiel wird uns das Erzählen einer ‚furchterregenden Geschichte‘ gezeigt. Die ganze Geschichte besteht aus mehreren Teilen, die dann vom Spiel wieder zu einem Ganzen zusammengesetzt wird. Dies ermöglicht es, die gleiche Geschichte in vielen Variationen zu erzählen.

Durch das Erstellen von kleinen Animationssequenzen, kann die gleiche Animation an verschiedenen Stellen wiederverwendet werden. Die Animationen sind in Sims 4 alle neu. Es wurden keine Animationen aus früheren Sims Spielen wiederverwendet.

Ein weitere interessanter technischer Aspekt, der uns erklärt wurde, war, wie es Maxis möglich ist, dass die Sims neu auf fast jedem Objekt sitzen können. Hierbei ist nicht jedes Mal eine neue Animation notwendig, sondern die Sims haben sozusagen kleine Magnete an den Füssen, die an das Sitzobjekt geklebt werden. Nun braucht einfach jedes Objekt solche Magnete und schon kann die gleiche Animation für Bett, Barstühle, Sofa, etc. verwendet werden.

Wieso keine Grössen-Schieberegler?

Verschiedenen Grössen in Sims ist ein ähnliches Problem wie das Laufen von und zu einem Punkt und sich drehen, nur in einer anderen Dimension. Für das Laufen werden ca. 60 Animationen verwendet, damit es so aussieht, wie wir es im Spiel bewundern durften. Grössen beeinflussen nun jede einzelne Animation im Spiel (ca. 10’000). Jede muss getestet und erstellt werden. Der Aufwand ist dafür einfach zu gross („We would need to hire all of China“, so Marion).

Dies bedeutet, dass für das Grössenproblem eine andere Lösung gefunden werden muss, was aber leider noch nicht geschehen ist. Es ist etwas, was die Entwickler gerne einbauen würde, nicht nur weil es ein interessanter Aspekt wäre fürs Spiel, sondern auch ein sehr spannendes technisches Problem. Für Sims 4 haben sich Maxis nun aber entschieden, sich auf bessere Animationen im bekannten Raum zu konzentrieren.

Fazit

90% von dem, was uns in dieser Masterklasse gezeigt wurde, hat mich beeindruckt und begeistert. Die flüssigen Animationen, das unglaubliche Routing und Aspekte von Multitasking und sozialen Interaktionen haben mich persönlich sehr überzeugen können. Es wurde uns zwar nicht direkt im Spiel gezeigt, aber die Videos die aufgenommen worden sind, stammen aus dem Spiel und Marion hat immer wieder beteuert, dass alles was sie uns gezeigt hat, auch wirklich im Spiel funktioniert.

Zwei Sachen haben mir nicht so gefallen. Das eine war die soziale Interaktion, bei der sich zwei Sims auf dem Bett sitzend miteinander unterhalten haben. Beide mit den Beinen am Boden, aber den Oberkörper einander zugewandt. Wirkte auf mich doch sehr unnatürlich.

Der andere Punkt ist das Verschwinden von Sachen, wenn die Gestik zu ausladend wird oder der Sim beide Hände zum Essen braucht. Wir alle wissen, dass das auch ein Problem im richtigen Leben ist. Man muss halt dann schon mal ein Plätzchen suchen, um Sachen hinstellen zu können. Das mag fürs Spiel zu aufwendig sein, aber die verschwindenden Sachen erinnern mich zu sehr an die Aktion, dass Sims einfach mal schnell alle Sachen aus dem Hinterteil ziehen und lässt mich fürchten, dass dieser Teil von Sims 3 immer noch stark im Spiel vertreten sein wird. Es ist aber sicher schwierig, hier eine Lösung zu finden, die gut aussieht und auch effizient ist (und ich muss ehrlich gestehen, dass ich keine Ahnung mehr habe, wie diese Problem in Sims 2 gelöst wurde)

Zwei Daumen hoch für die Animationen. Hoffentlich sind feststeckende Sims und Routingprobleme tatsächlich ein Ding der Vergangenheit.